Kichererbsen-Ei-Salat im Glas

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch

Let’s schicht it und ran an die Gläser! Bei diesem Kichererbsen-Ei-Salat zählt die Ausrede nicht, dass Du keine Zeit hast. Der Salat lässt sich nämlich auch ganz entspannt am Abend oder auch am Sonntag als Meal-prep-Gericht vorbereiten. Gib am nächsten Tag nur noch die Avocado und die gekochten Eier hinzu und voilà dein Mittagessen für unterwegs ist gesichert!

20
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
563 kcalEnergie
Comment
23 gEiweiß
Comment
43 gKohlenhydrate
Comment
32 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 25 g Quinoa
  • 60 ml Wasser
  • 75 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 10 g getrocknete Tomaten
  • 1 EL frischer Dill
  • 1 EL frischer Basilikum
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Salatgurke
  • 20 g Feta
  • 40 g Rucola
  • 1/2 Avocado
  • 1 Karotte

Utensilien

2 Töpfe klein, 1 Kochlöffel , 1 Schüssel mittelgroß, 1 Schneidebrett , 1 Küchenmesser klein, 1 Sparschäler , 1 Großes Glas , Sieb, Esslöffel

Zubereitung

  1. Gib die Quinoa in ein Sieb und spüle sie unter fließendem Wasser 1 Minute, um Bitterstoffe abzuwaschen. Anschließend gibst Du das Quinoa mit der doppelten Mange an Wasser in einen Kochtopf und lässt es bei mittlerer Temperatur 15 Minuten köcheln.
  2. Schneide währenddessen die getrockneten Tomaten, das Basilikum und den Dill in kleine Stücke und gib alles zusammen mit den Kichererbsen, Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine Schüssel. Verrühre die Mischung gut miteinander. Schmecke die Quinoa mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Bringe 500 ml Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen, gib dann das Ei hinein. Das Ei sollte hart sein, also etwa 10 Minuten im kochenden Wasser lassen.
  3. Während das Ei kocht wäschst du die Gurke gründlich ab und schneidest sie in kurze Streifen. Die Avocado zerteilst Du in zwei Hälften, entfernst den Kern und löffelst vorsichtig das Fruchtfleisch aus der Schale. Schneide auch das Fruchtfleisch in Streifen. Schäle die Karotte und schneide sie in Streifen. Den Feta zerteilst Du ebenfalls in Streifen und den Rucola zupfst Du nur ein wenig auseinander.
  4. Schichte nun alle Zutaten in dein Glas. Fange am besten mit den Karotten an, danach Quinoa, Kichererbsen-Tomaten-Mischung, Gurke, Feta, Rucola, hart gekochtes Ei und Avocado.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.