Veganer Apfel-Streuselkuchen

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Auf der Suche nach einem Last-Minute-Kuchen? Dann ist dieser Apfel-Streuselkuchen genau der Richtige. In nur 2 Schritten zauberst Du einen veganen Kuchen, der deine Geschmacksnerven auf ganz neue Bahnen lenken wird – himmlische Gerüche in deiner „Backstube“ inklusive!

35
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 8 Portionen

Comment
2.367 kcalEnergie
Comment
33 gEiweiß
Comment
376 gKohlenhydrate
Comment
79 gFett

Zutaten

Portionen
+
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 ml Apfelsaft
  • 75 ml Kokosöl
  • 4 Apfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Speisestärke

Utensilien

1 Schüssel groß, 1 Backform , 1 Topf klein, 1 Küchenmesser , 1 Schneidebrett , Kochlöffel

Zubereitung

  1. Fülle das Kokosöl in den kleinen Topf und erhitze das Öl vorsichtig, bis es flüssig ist. Heize den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor und fette die Backform mit 1 EL Kokosöl ein. Mische das Dinkelmehl mit Backpulver, Rohrzucker und Zimt in einer Schüssel zusammen und gib den Apfelsaft sowie das flüssige Kokosöl hinzu. Rühre die Zutaten so lange, bis ein fester Teig entstanden ist. Sobald der Teig fertig ist, kannst Du drei Viertel des Teiges 2-3 cm dick und mit einem Rand in eine eingefettete Backform drücken.
  2. Halbiere die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneide feine Streifen aus den Äpfeln. Sobald dies erledigt ist, gibst Du die Streifen in eine Schüssel und vermischst sie mit Zitronensaft, Speisestärke und Rohrzucker. Schütte die Apfelfüllung in die Backform und verteile sie gut auf dem Teig. Den restlichen Teig krümelst Du über die Äpfel.
  3. Jetzt kann das Prachtstück in den Ofen. Backe den Apfel-Streuselkuchen 25 Minuten, bis er goldbraun ist.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.