Low-Carb Miso-Suppe mit Tofu und Shiitake

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Detox
  • Ernährungsform Vegan

Das ist ein Klassiker aus der japanischen Küche, der eigentlich gern vor einem ausgiebigen Sushi-Gelage serviert wird. Die leckere und gesunde Suppe gibt aber auch einzeln eine tolle Figur ab. Während die traditionellen deutschen Suppen eher was für die knackig kalten Tage sind, kannst Du die Miso-Suppe das ganze Jahr über genießen. Die Basis aus Miso-Paste ist schnell gemacht und die übrigen Zutaten sind nach Lust und Laune beliebig austauschbar. Na dann: Itadakimasu!

20
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
496 kcalEnergie
Comment
37 gEiweiß
Comment
12 gKohlenhydrate
Comment
33 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 1 Mini Pak Choi
  • 1 kleine Zwiebel
  • 40 g Shiitake
  • 1 TL Geröstete Algen
  • 200 g Tofu
  • 350 ml Wasser
  • 2 helle EL Miso-Paste
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Utensilien

1 Schneidebrett, 1 Küchenmesser groß, 1 Topf groß, 1 Wasserkocher

Zubereitung

  1. Zuerst füllst Du den Wasserkocher mit dem Wasser auf und bringst es zum Kochen. Dann schälst Du die Zwiebel, schneidest sie in feine Würfel und brätst sie mit dem Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze glasig an. Schneide die Shiitake-Pilze in Streifen, gib sie zu den Zwiebeln in den Topf und schwitze sie für einige Minuten mit an.
  2. Gieße alles mit dem kochenden Wasser aus dem Wasserkocher auf. Nun kannst Du die Suppe auf niedriger Stufe köcheln lassen, während Du die letzten Zutaten vorbereitest.
  3. Wasche die Frühlingszwiebeln und den Pak Choi und schneide beides in dünne Scheiben. Nimm den Tofu aus der Packung, tupfe ihn mit einem Küchentuch etwas trocken und schneide ihn in kleine Würfel. Gib alle vorbereiteten Zutaten und die gerösteten Algen zu der Suppe und lass sie für weitere 5 Minuten köcheln.
  4. Nimm den Topf nun vom Herd und gebe die Miso-Paste hinzu. Achte darauf, dass die Suppe nicht mehr kocht und rühre so lange, bis sich die Miso-Paste aufgelöst hat. Zum Schluss kannst Du die Suppe noch mit Salz abschmecken.

Tipp

Miso Paste ist das japanische Equivalent zu Gemüsebrühe. Sie wird aus fermentierten Sojabohnen gewonnen und schmeckt sehr salzig. Wenn Du Gerichte mit Miso-Paste zubereitest, dann achte darauf, dass sie nie zu stark erhitzt wird, da sonst die enthaltenen gesunden Bakterien zerstört werden. PS: Fall Dir dieses Rezept gefallen hat, dann schau doch mal bei unserem Kochbuch vorbei! Dort haben wir für Dich noch jede Menge weitere leckere Rezepte zusammengetragen, die Dich bei Deiner Vetox-Ernährung unterstützen! https://www.vetox.de/das-vetox-kochbuch-start-your-green-journey-now/

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.