Tomaten-Omelett mit Feta und Frühlingszwiebeln

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch

Ein Omelett ist wirklich im Handumdrehen zubereitet und das perfekte Kater-Frühstück für den müden Morgen danach. Der salzige Feta bringt Deinen Elektrolyt-Haushalt wieder ins Lot und die leicht verdaulich zubereiteten Eier sind eine Wohltat für den gestressten Magen.

  • Like
  • Share
  • Drucken
15

Nährwerte für 1 Portion

Comment
380 kcalEnergie
Comment
23 gEiweiß
Comment
8 gKohlenhydrate
Comment
2 gBallaststoffe
Comment
29 gFett

Besonders reich an:

LockedPremium-Inhalt

Du willst alle Inhalte freischalten?"

Hier mehr erfahren

Vitamine

  • Vitamin A0,24 mg / 0,72 mg/T
  • Vitamin B20,3 mg / 0,9 mg/T
  • Vitamin B120,0012 mg / 0,0036 mg/T
  • Vitamin E3,6 mg / 10,8 mg/T
  • Vitamin K0,018 mg / 0,054 mg/T

Mineralstoffe

  • Zink2,1 mg / 6,3 mg/T

Zutaten

Portion
+
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 6 Kirschtomaten
  • 2 Eier
  • 2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Rapsöl
  • 50 g Fetakäse

Utensilien

1 Schneidebrett, 1 Küchenmesser, 1 Schüssel mittelgroß, 1 Gabel, 1 Pfanne mit Deckel, 1 Pfannenwender, 1 Teller zum Anichten, 1 Teelöffel

Zubereitung (15 Minuten)

  1. Wasche die Kirschtomaten und halbiere sie. Schneide von der Frühlingszwiebel die Wurzelplatte sowie das obere Drittel vom Grün ab und schneide die Frühlingszwiebel in Ringe. Schlage die Eier in der Schüssel auf. Verquirle mit einer Gabel die Eier mit dem Mineralwasser in einer Schüssel. Gib etwas Salz und Pfeffer dazu und rühre die Frühlingszwiebel unter.
  2. Erhitze das Öl in der Pfanne und fülle die Ei-Masse ein. Lass die Eier kurz stocken und gib dann die Tomaten und Frühlingszwiebeln dazu, so lange die Oberseite des Omeletts noch flüssig ist. Krümle die Hälfte des Fetas mit den Händen in die Pfanne, leg den Deckel auf und lass das Ei vollständig stocken. Richte das Omelett auf dem Teller an und bestreue es mit dem restlichen Feta.

Tipp

Du kannst das Omelett auch prima mit anderen Gemüsesorten – wie zum Beispiel etwas geraspelte Zucchini oder geviertelte Champignons – zubereiten.

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.
  • Like
  • Share
  • Drucken