Bunte Gemüsepfanne mit Gorgonzola und Ei

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch

Bevor Du behauptest, Gemüsepfannen seien langweilig, probiere zuerst diese Version mit kräftigem, geschmolzenem Gorgonzola und gebratenem Ei. Denn eine Gemüsepfanne ist nur dann langweilig, wenn man ihr nicht die richtige Würze verleihen kann. Gorgonzola oder andere kräftige Käsesorten schmelzen leicht und legen sich wie eine verführerische Decke guten Geschmacks um jedes Gemüse. Also keine Ausreden mehr, ran ans Gemüse und den Käse!

40
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
527 kcalEnergie
Comment
22 gEiweiß
Comment
53 gKohlenhydrate
Comment
25 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 200 g Kartoffel
  • 150 g Karotte
  • Prise Salz
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Ei
  • 25 g Gorgonzola
  • 500 ml Wasser

Utensilien

1 Schneidebrett, 1 Küchenmesser , 1 Topf mittelgroß, 1 Gabel, 1 Sparschäler, 1 Pfannenwender , Pfanne mit Deckel groß, Schneidebrett, 1 Pfanne klein

Zubereitung

  1. Schäle die Kartoffeln und die Karotten. Schneide die Kartoffeln in Würfel und die Karotten in dünne Scheiben. Bringe nun Wasser in einem Topf zum Kochen und füge das Salz hinzu. Im kochenden Wasser garst Du das Gemüse für etwa 15 Minuten. Die Karottenscheiben brauchen am längsten zum Garen, prüfe also mit einer Gabel, ob diese schon weich sind (so weich, wie du sie gern hättest). Während Kartoffeln und Karotte garen, kannst Du Dich um das übrige Gemüse kümmern.  
  2. Wasche die Zucchini und Paprika. Entferne das Kerngehäuse der Paprika und schneide die Paprika in Streifen und die Zucchini in Scheiben. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch. Schneide die Zwiebel in Ringe und hacke den Knoblauch fein. Erhitze 1 EL Öl in der großen Pfanne und brate zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch glasig. Regle dann die Temperatur auf mittlere Stufe und gib die Zucchini und die Paprika hinzu. Lasse alles bei geschlossenem Deckel für 7 Minuten anbraten.
  3. Gieße das Kochwasser der Kartoffeln und Karotten ab und gib dieses Gemüse mit in die Pfanne zu der Paprika und der Zucchini. Würze die Gemüsepfanne mit Salz und Paprikapulver und brate sie für weitere 5 Minuten an.
  4. Erhitze indes die kleine Pfanne mit 1 EL Öl und brate darin ein Spiegelei. Würfel den Gorgonzola und gib ihn mit in die Gemüsepfanne, die Du nun von der Hitze herunternehmen kannst. Der Gorgonzola schmilzt nun etwas, bleibt aber teilweise noch ganz. Sobald das Spiegelei fertig ist, kannst Du alles zusammen auf einem Teller anrichten.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.