Cremig-süßes Schoko-Bananen-Müsli

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch

Ein gesundes Frühstück, das es richtig in sich hat und mit dem Du Dir einen wirklich guten Start in den Tag gönnst? Das geht mit diesem cremig-süßen Schoko-Bananen-Müsli ganz einfach. Die Schritte sind simpel, die Zutaten gesund und doch verführerisch. Es ist egal, ob Su als Meal-Prepper dein Frühstück am Vorabend zubereitest oder direkt los schlemmen möchtest: Es schmeckt in jedem Fall köstlich und schokoladig – ganz ohne schlechtes Gewissen!

10
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
636 kcalEnergie
Comment
22 gEiweiß
Comment
69 gKohlenhydrate
Comment
30 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 50 g Haferflocken (fein)
  • 10 g Walnüsse
  • 1 EL Hanfsamen
  • 1 EL Rosinen
  • 200 ml Milch
  • 1/2 Banane
  • 15 g Zartbitterschokolade

Utensilien

1 Müslischüssel, 1 Löffel, 1 Schneidebrett, 1 Messer klein, 1 Gemüsereibe

Zubereitung

  1. Verrühre in der Müslischüssel die Haferflocken, die Walnüsse, die Rosinen und die Hanfsamen mit der Milch.
  2. Schäle die Banane, schneide sie in Scheiben und gebe sie ebenfalls in die Müslischüssel. Die Schokolade kannst Du mit einer Reibe grob raspeln und über das Müsli streuen.
  3. Das Müsli kannst du sofort verspeisen oder über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Wenn Du Dich dafür entscheidest, das Müsli über Nacht im Kühlschrank quellen zu lassen, erhältst Du morgens ein cremig-süßes Geschmackserlebnis.

Tipp

Hanfsamen bekommst Du in gut sortierten Supermärkten oder direkt im Biomarkt und keine Sorge – Du wirst davon nicht high. Die Samen der Hanfpflanze enthalten keine berauschenden Inhaltsstoffe, dafür aber umso mehr Proteine (30g je 100g!!), Ballaststoffe und wichtige Vitamine und Mineralien. PS: Fall Dir dieses Rezept gefallen hat, dann schau doch mal im Premiumbereich vorbei. dort hast Du die Möglichkeit, mit der "Jetzt Kochen" Funktion Schritt für Schritt durch jedes Rezept geleitet zu werden und erhältst Zugriff auf personalisierte Ernährungspläne, Einkaufslisten und vieles mehr!

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.