Cremiger Quinotto mit Zimt-Kürbis

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch

Jeder kennt Risotto, jetzt kommt die neue Version: Quinotto! Anstelle des Risottoreis verwendest Du einfach Quinoa und lässt das Pseudogetreide so lange köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Anstelle des Kürbisses lässt sich auch wunderbar eine Süßkartoffel verwenden, die schmeckt dazu genauso lecker.

45
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
611 kcalEnergie
Comment
21 gEiweiß
Comment
53 gKohlenhydrate
Comment
31 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 250 Hokkaido-Kürbis
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 g Quinoa
  • 175 ml Wasser
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Weißwein
  • 25 g Parmesan
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL frischer Rosmarin

Utensilien

1 Schneidebrett , 1 Küchenmeser , 1 Backblech , 1 Esslöffel , 1 Backpapier , 1 Topf , 1 Kochlöffel, Teller zum Anrichten, 1 Sieb

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor und lege das Backpapier auf das Backblech. Schneide den Kürbis vorsichtig in der Mitte auf und höhle ihn mit deinem Esslöffel aus. Schneide dann den Kürbis in kleine Würfel, nimm hier am besten ein großes, scharfes Messer. Danach legst du die Kürbiswürfel auf das Backblech und würzt sie mit Olivenöl, Paprikapulver, Zimt, Salz und Pfeffer. Anschließend gibst Du alles für 15 Minuten in den Backofen.
  2. Während der Kürbis im Backofen ist, füllst Du die Quinoa in ein Sieb und spülst sie mehrmals mit frischem Wasser ab. Gib sie zusammen mit 175 ml Wasser und der Gemüsebrühe in einen Kochtopf. Lasse alles einmal kräftig aufkochen und reduziere dann die Hitze. So soll die Quinoa für 20 Minuten köcheln, bis Du die Butter, den Weißwein und den Parmesan unterrührst. Schmecke das Quinotto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Nimm den Kochtopf vom Herd und stell ihn zur Seite.
  3. Nun kannst Du das Quinotto gemeinsam mit den Kürbiswürfeln und dem frischen Rosmarin servieren und genießen.

Tipp

Kürbiskerne nicht wegschmeißen! Diese kannst Du mit einigen Handgriffen zu einem leckeren, knackigen Snack zubereiten. Hokkaido- Kerne vom Fruchtfleisch befreien, Kerne in Olivenöl kurz anbraten. Die Kerne anschließend mit ausreichend Honig vermischen und auf ein Backblech geben und circa 20-25 Minuten bei 160 Grad backen. Warm genießen und für den sweet’n salty – Effekt mit grobem Meersalz toppen!

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.