Exotischer Papaya Salat mit Rucola, Karotten, Chili und Erdnüssen

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Es war wohl noch nie so einfach, die thailändische Küche zu sich nach Hause zu holen. Traditionell wird der Salat mit einer grünen Papaya gemacht, aber auch die in Deutschland verbreitete orangene passt perfekt! Dadurch macht die Mischung aus süß, scharf, knackig und frisch das Gericht bei jedem Bissen zu einem Geschmackserlebnis!

20
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
270 kcalEnergie
Comment
10 gEiweiß
Comment
36 gKohlenhydrate
Comment
8 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 1/2 Papaya
  • 1 Karotte
  • 80 g Rucola
  • 100 g Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL brauner Zucker
  • Pfeffer
  • 1/2 frische Chilischote
  • 2 TL Erdnüsse
  • Salz

Utensilien

1 Küchenmesser , 1 Schneidebrett , 1 Sparschäler , 1 Sieb , 1 Schneebesen , 1 Schüssel mittelgroß, 1 Saftpresse , 1 Schüssel klein, Esslöffel, Schneidebrett

Zubereitung

  1. Die Papaya schälen und einmal quer teilen. Mit einem Löffel die Kerne im Inneren entfernen und die Papaya in feine Streifen schneiden. Die Karotte waschen, schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
  2. Den Rucola und die Tomaten waschen und grob zerschneiden. Mit den Papaya- und Karottenstreifen in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls zerkleinern. Die Limette halbieren und den Saft auspressen. Chili, Knoblauch, Limettensaft, Sojasoße und Palmzucker in eine kleine Schüssel füllen und gut miteinander vermischen.
  3. Papaya Mischung mit der Soße vermischen und mit Erdnüssen, Salz und Pfeffer abschmecken.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.