Fruchtiger Hirsesalat mit gebratenem Halloumi

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Hirse ist durch ihren hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen ein wahres Superfood, steht bei vielen aber leider eher selten auf dem Speiseplan. Wir finden, das sollte sich ändern! Probiere unbedingt mal diesen leckeren Hirsesalat aus.

  • Like
  • Share
  • Drucken
30

Nährwerte für 1 Portion

Comment
689 kcalEnergie
Comment
34 gEiweiß
Comment
65 gKohlenhydrate
Comment
12 gBallaststoffe
Comment
31 gFett

Besonders reich an:

LockedPremium-Inhalt

Du willst alle Inhalte freischalten?"

Hier mehr erfahren

Vitamine

  • Vitamin A0,24 mg / 0,72 mg/T
  • Vitamin B10,3 mg / 0,9 mg/T
  • Vitamin B20,3 mg / 0,9 mg/T
  • Vitamin B60,36 mg / 1,08 mg/T
  • Vitamin B120,0012 mg / 0,0036 mg/T
  • Vitamin C28,5 mg / 85,5 mg/T
  • Vitamin K0,018 mg / 0,054 mg/T

Mineralstoffe

  • Calcium300 mg / 900 mg/T
  • Magnesium90 mg / 270 mg/T
  • Zink2,1 mg / 6,3 mg/T
  • Eisen4,5 mg / 13,5 mg/T

Zutaten

Portion
+
  • 50 g Hirse
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 4 getrocknete Aprikosen
  • 1/2 Zucchini
  • 1/4 Granatapfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • Aprikosenwürfel
  • 1 TL Olivenöl
  • 80 g Halloumi
  • Salz
  • Pfeffer
  • Currypulver
  • Chilipulver
  • 1 EL Zitronensaft

Utensilien

1 feines Sieb, 1 Schneidebrett, 1 Küchenmesser, 1 Messbecher, 1 Küchenreibe, 1 Topf klein, 1 Pfanne klein, 1 Pfannenwender, 1 Teelöffel, 1 Knoblauchpresse, 1 Sieb, 1 Schüssel

Zubereitung (30 Minuten)

  1. Spüle die Hirse im Sieb gründlich ab. Erhitze die Gemüsebrühe in dem kleinen Topf, gib die Hirse dazu und lass sie 25 Minuten köcheln. Schneide in der Zeit die getrockneten Aprikosen in kleine Würfelchen. Rasple die Zucchini in Streifen. Löse vorsichtig (am besten in der Spüle) die Kerne aus dem Granatapfel heraus.
  2. Erhitze das Öl in der Pfanne, presse den Knoblauch und gib dann die Zucchiniraspel und die Aprikosenwürfel mit in die Pfanne und dünste alles 3 bis 4 Minuten an.
  3. Gieße die Hirse durch das Sieb ab und gib sie in die Schüssel. Gib Zucchini, Aprikosen, Granatapfelkerne und den Zitronensaft dazu und mische alles durch. Schmecke den Salat mit Salz, Pfeffer, etwas Curry und Chili ab. Erhitze einen Teelöffel Öl in der Pfanne und brate den Halloumi darin von jeder Seite 2 bis 3 Minuten goldbraun an. Serviere den Salat mit dem noch warmen Halloumi.

Tipp

Halloumi ist eine Käsespezialität aus Zypern. Durch den Herstellungsprozess bekommt der Käse eine feste Struktur, die auch beim Erhitzen erhalten bleibt. So eignet sich Halloumi besonders zum Braten und Grillen.

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.
  • Like
  • Share
  • Drucken