Gebratene Kichererbsen mit asiatischem Chili-Gurken-Karotten-Salat

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Detox
  • Ernährungsform Vegan

Im ersten Moment haben kross gebratene Kichererbsen und ein asiatischer Chili-Gurken-Karotten-Salat nicht viel gemeinsam. Kombinierst Du aber beide Komponenten, entsteht ein unglaublich leckeres Mittagessen.

20
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
489 kcalEnergie
Comment
20 gEiweiß
Comment
51 gKohlenhydrate
Comment
22 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Karotte
  • 1/2 frische Chilischote
  • 1 TL Reisessig
  • 2 TL weiße Sesamkörner
  • 1 EL Kresse
  • 200 g Kichererbsen (aus der Dose)

Utensilien

1 Schüssel mittelgroß, 1 Sieb , 1 Küchenmesser , 1 Schneidebrett , 1 Sparschäler , 1 Pfanne , Pfannenwender

Zubereitung

  1. Kichererbsen in einen Sieb abgießen und in einer Schüssel mit Paprikapulver, Chiliflocken, Currypulver, Kümmel, Salz und Pfeffer vermischen. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Kichererbsen darin kross anbraten. Alternativ kannst Du hier auch den Backofen verwenden und die Kichererbsen für circa 10 Minuten bei 150 Grad Umluft kross backen.
  2. Die Gurke und die Karotte waschen. Karotte mit dem Sparschäler schälen und in feine Streifen schneiden. Die Gurke ebenfalls in Streifen schneiden und die Kerne entfernen. Eine halbe oder ganze Chilischote – je nach Schärfeempfinden – in feine Ringe schneiden. Alles mit Öl, Reisessig, Salz und Pfeffer in eine Schüssel füllen und gut miteinander vermischen.
  3. Den Chili-Gurken-Karotten-Salat mit den gebratenen Kichererbsen auf einem Teller anrichten und mit weißem Sesam und frischer Kresse bestreuen.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.