Grünkern-Salat mit Spinat, gebackenem Kürbis, Bergkäse und Walnüssen

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegetarisch

Wenn Dir Reis oder Pasta zu langweilig ist, dann greif zu Grünkern! Das Urgetreide des Dinkels sorgt nicht nur für eine nachhaltige Sättigung, sondern liefert Dir auch mehr Vitamine, Mineralstoffe und Phosphor als andere Getreidesorten. Gerade in Verbindung mit dem süßlichen gebackenen Kürbis, Spinat, kräftigem Bergkäse und crunchy Walnüssen ist es das perfekte Herbstgericht.

60
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
582 kcalEnergie
Comment
22 gEiweiß
Comment
37 gKohlenhydrate
Comment
38 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 40 g Grünkern
  • 90 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Bergkäse
  • 1/2 Schalotte
  • 100 g Spinat (frisch)
  • frischer Basilikum
  • 25 g Walnüsse
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Weißweinessig

Utensilien

1 Topf, 1 Backpapier , 1 Backblech , 1 Schneidebrett spitz, 1 Küchenmesser , 1 Sieb , 1 Schüssel groß, 1 Schneidebrett , 1 Küchenmesser , 1 Schüssel klein, 1 Schneebesen , Backofen, 1 Esslöffel

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Ober- und Unterhitze, vorheizen. Grünkern mit reichlich Wasser in einen Topf geben und für 35 bis 40 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  2. Den Kürbis waschen und mit einem scharfen Messer in etwa gleich große Stücke schneiden. Mit Öl, Salz und Pfeffer auf dem Backblech vermischen und 15 Minuten goldbraun backen.
  3. Den Bergkäse in etwa gleich große Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Schalotte schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Spinat und Basilikum in einem Sieb waschen, trocken schütteln und grob zerkleinern. Walnüsse ebenfalls grob hacken und mit den restlichen Zutaten in der großen Schüssel mit dem Bergkäse vermischen.
  4. Olivenöl mit Ahornsirup, Weißweinessig, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Den fertig gegarten Grünkern vom Herd nehmen, mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer abschmecken und leicht abkühlen lassen. Den Kürbis aus dem Ofen holen und mit dem Grünkern und dem Dressing zum Salat geben und sofort genießen.

Tipp

Den Grünkern kann man auch schon am Tag vorher zubereiten. Dadurch sparst Du Dir nicht nur Zeit, sondern brauchst nur noch den Kürbis backen!

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.