Jackfruit-Pasta-Ragù

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Jackfruit ist eine exotische Frucht aus Südostasien. Sie ist perfekt für alle, die auf Fleisch verzichten wollen. Durch ihr Aussehen und Geschmack erinnert sie ganz besonders bei Rezepten wie Pulled-Pork-Burger an Fleisch. Hier im Pasta-Ragù sorgt die Jackfruit also nicht nur für ein echtes Geschmackserlebnis, auch Fleischesser müssen erst zweimal hinschauen, um zu erkennen, dass es sich hier um eine Frucht handelt.

35
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
685 kcalEnergie
Comment
20 gEiweiß
Comment
88 gKohlenhydrate
Comment
23 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 80 g Fussili
  • 150 ml Wasser
  • Salz
  • 50 g Jackfruit natur
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 60 ml Rotwein
  • 200 g Passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zweige frischer Basilikum

Utensilien

1 Topf mittelgroß, 1 Sieb , 1 Gabel , 1 Küchenmesser , 1 Schneidebrett , 1 Sparschäler , 1 Topf

Zubereitung

  1. Wasser in einem Topf erhitzen. Die Pasta zusammen mit dem Salz hineingeben und al dente kochen.
  2. Jackfruit aus der Dose abgießen und mit der Gabel etwas zerkleinern.
  3. Zwiebel, Knoblauchzehe und Karotte schälen und jeweils in kleine Würfel schneiden.
  4. Einen Topf mit Öl erhitzen und Zwiebel, Karotte und Knoblauchzehe glasig anschwitzen. Jackfruit dazugeben und für weitere 2 bis 3 Minuten anbraten. Die Pasta durch ein Sieb abgießen und zur Seite stellen. Tomatenmark, Basilikum, Paprikapulver und Zimt zu der Gemüse-Jackfruit-Mischung geben und verrühren. Mit Rotwein und passierten Tomaten ablöschen und bei niedriger Temperatur für 20 bis 25 Minuten köcheln lassen.
  5. Das Ragù mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Pasta unterrühren. Zum Servieren mit frischem Basilikum und Parmesan genießen.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.