Knusprig-goldenes Granola mit Mandeln und Kokosflocken

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Granola-what?! Die neue und hippe Bezeichnung für (Knusper-)Müsli. Für mich steht Granola schon seit Längerem ganz oben auf der Liste, wenn es um einfache Frühstücksideen oder auch selbst gemachte Geschenke geht. Diese Idee kommt einfach immer und überall gut an. Und das Beste ist: Es schmeckt einfach immer und den himmlischen Geruch, den Deine Küche für mehrere Stunden annimmt, bekommst Du on top.

15
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 4 Portionen

Comment
1.759 kcalEnergie
Comment
36 gEiweiß
Comment
156 gKohlenhydrate
Comment
111 gFett

Zutaten

Portionen
+
  • 50 ml Kokosöl
  • 140 g Haferflocken (fein)
  • 60 g Mandeln
  • 30 g Kokosraspeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 85 ml Agavendicksaft

Utensilien

1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Topf klein, 1 Schüssel groß, 1 Aufbewahrungsdose , Backofen

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor und lege das Backblech mit dem Backpapier aus. Gieße nun das Kokosöl in den kleinen Topf und erhitze es vorsichtig auf dem Herd, bis es flüssig ist.
  2. Vermische die Haferflocken, die Mandeln, die Kokosflocken, den Zimt sowie eine Prise Salz in einer großen Schüssel miteinander.
  3. Hebe den Agavendicksaft und das flüssige Kokosöl unter die eben hergestellte Haferflocken-Mischung und verrühre alles so lange, bis es gleichmäßig vermengt ist.
  4. Verteile nun das Granola gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Gib es in den vorgeheizten Backofen und backe es für 10 Minuten goldbraun. Wende es immer mal wieder mit dem Pfannenwender, damit das Granola eine einheitliche Bräune bekommt.
  5. Nimm das fertige Granola aus dem Ofen und lass es auf dem Blech komplett abkühlen. Danach kannst Du es in die Aufbewahrungsdose füllen, oder Dir direkt eine Portion mit Milch oder Joghurt zum Frühstück machen.

Tipp

Herkömmliche Müslis haben in der Regel leider ziemlich viel Zucker. Wer noch Nüsse, Körner etc. hinzugeben möchte, kann das je nach Lust und Laune machen. Auch mit einem Löffel Nussmus, als flüssige Zutat, schmeckt es ganz wunderbar. PS: Kellogg's adé! Ab jetzt machst Du Dein Frühstücksmüsli selbst - deutlich gesünder und deutlich zuckerreduziert! In unserem Kochbuch haben wir noch viele weitere Frühstücksideen, die Deinen Tag perfekt starten lassen!

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.