Kokos-Karottensuppe mit Frühlingszwiebeln und gerösteten Paranüssen

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Heute kommt flüssiges Wohlfühlen auf den Tisch! Diese thailändisch inspirierte Kokos-Karottensuppe mit roten Linsen würdest du auch auf einem der Märkte in Bangkok finden. Wir bekommen Fernweh, du auch?

  • Like
  • Share
  • Drucken
25

Nährwerte für 1 Portion

Comment
404 kcalEnergie
Comment
17 gEiweiß
Comment
38 gKohlenhydrate
Comment
11 gBallaststoffe
Comment
20 gFett

Besonders reich an:

LockedPremium-Inhalt

Du willst alle Inhalte freischalten?"

Hier mehr erfahren

Vitamine

  • Vitamin A0,24 mg / 0,72 mg/T
  • Vitamin B10,3 mg / 0,9 mg/T
  • Vitamin B60,36 mg / 1,08 mg/T
  • Vitamin E3,6 mg / 10,8 mg/T
  • Vitamin K0,018 mg / 0,054 mg/T

Mineralstoffe

  • Magnesium90 mg / 270 mg/T
  • Zink2,1 mg / 6,3 mg/T
  • Eisen4,5 mg / 13,5 mg/T

Zutaten

Portion
+
  • 2 Karotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Zwiebel
  • 50 g rote Linsen
  • 20 g Paranüsse
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kokosöl
  • Salz & Pfeffer

Utensilien

1 Schneidebrett , 1 Messer , 1 Topf , 1 Pfanne , 1 Pürierstab

Zubereitung (25 Minuten)

  1. Karotten grob würfeln, Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und diese beiseitelegen, du brauchst sie erst im letzten Schritt.
  2. Kokosöl in einen heißen Topf geben, Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten. Karotte mit in den Topf geben und weitere 3 Minuten braten.
  3. Mit 200 ml Wasser und Kokosmilch ablöschen, Linsen hinzufügen, umrühren und 15 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Die Pfanne erhitzen. Paranüsse hacken und in der Pfanne anrösten.
  5. Püriere dann die Suppe mit dem Pürierstab fein. Gib sie in einen tiefen Teller, toppe das Ganze mit Paranüssen und Frühlingszwiebeln, schmecke mit Salz und Pfeffer ab und schon kannst du loslöffeln.

Tipp

Dieses Rezept schmeckt auch kalt wunderbar! Mach einfach direkt die doppelte Menge und schon kannst du deine Lieblingssuppe morgen noch einmal genießen.

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.
  • Like
  • Share
  • Drucken