Nussiger Buchweizensalat mit Tahini-Dressing

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Wachstum von Haar und Nägel sowie Immunabwehr – dafür sorgt Zink, denn es ist an vielen Prozessen beteiligt. Das Spurenelement kann aber im Körper schlecht gespeichert werden, deshalb ist es wichtig, regelmäßig zinkhaltige Lebensmittel wie Sesam und Hülsenfrüchte zu essen.

  • Like
  • Share
  • Drucken
20

Nährwerte für 1 Portion

Comment
415 kcalEnergie
Comment
21 gEiweiß
Comment
53 gKohlenhydrate
Comment
12 gBallaststoffe
Comment
12 gFett

Besonders reich an:

LockedPremium-Inhalt

Du willst alle Inhalte freischalten?"

Hier mehr erfahren

Vitamine

  • Vitamin A0,24 mg / 0,72 mg/T
  • Vitamin B10,3 mg / 0,9 mg/T
  • Vitamin B20,3 mg / 0,9 mg/T
  • Vitamin B60,36 mg / 1,08 mg/T
  • Vitamin C28,5 mg / 85,5 mg/T
  • Vitamin E3,6 mg / 10,8 mg/T
  • Vitamin K0,018 mg / 0,054 mg/T

Mineralstoffe

  • Calcium300 mg / 900 mg/T
  • Magnesium90 mg / 270 mg/T
  • Zink2,1 mg / 6,3 mg/T
  • Eisen4,5 mg / 13,5 mg/T

Zutaten

Portion
+
  • 100 g Brokkoli
  • 100 g Spinat (frisch)
  • 40 g getrocknete Tomate
  • 60 g Buchweizen
  • 70 g Sojajoghurt
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 TL Apfelessig
  • Salz & Pfeffer
  • Salz & Pfeffer

Utensilien

1 Schneidebrett, 1 Küchenmesser, 1 Topf , 1 Schale klein, 1 Küchenmesser

Zubereitung (20 Minuten)

  1. Gib Buchweizen und 200 ml Wasser in einen Topf und lass das Ganze für 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  2. Wasche den Brokkoli und schneide ihn in feine Streifen. Gib ihn nach 5 Minuten der Kochzeit zum Buchweizen.
  3. Wasche den Spinat, schneide die getrockneten Tomaten und rühre das Dressing an, indem du Sojajoghurt, Tahin, Apfelessig und je eine Prise Salz und Pfeffer in einer kleinen Schale mixt.
  4. Gieße das Wasser aus dem Topf mit Buchweizen und Brokkoli ab und menge die anderen Zutaten unter. Rühre gut um und gib den Buchweizensalat dann auf einen Teller. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Guten Appetit!

Tipp

Buchweizen ist eine tolle Alternative zu Nudeln oder Couscous. Er schmeckt leicht nussig und gibt vielen Gerichten eine leckere Note.

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.
  • Like
  • Share
  • Drucken