Rigatoni-Auflauf mit veganem Streukäse

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Vegan

Der Inbegriff von Soulfood beziehungsweise Wohlfühlessen ist für uns ganz klar dieser Rigatoni-Auflauf mit veganem Streukäse. Pasta trifft auf Tomaten-Gemüse-Soße und wird schön knusprig mit selbst gemachtem pflanzlichem Käse überbacken!

  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 2 Portionen

Comment
1.295 kcalEnergie
Comment
25 gEiweiß
Comment
100 gKohlenhydrate
Comment
88 gFett

Zutaten

Portionen
+
  • 340 ml Wasser
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 g Rote Paprika
  • 50 g Karotte
  • 70 g Tomate
  • 1 EL Öl
  • 400 g Tomaten (aus der Dose)
  • 1 TL italienische Gewürzmischung
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Sojasahne
  • 100 g Rigatoni
  • 2 EL Öl

Utensilien

1 Schneidebrett , 1 Topf mittelgroß, 1 Sieb , 1 Auflaufform groß, 1 Teelöffel , 1 Topf klein, 1 Schneebesen , 1 Küchenmesser , 1 Pfanne, 1 Pfannenwender

Zubereitung

  1. Erhitze einen Topf mit Wasser und gib die Rigatoni mit einer Prise Salz hinein. Lasse die Nudeln für 8 bis 12 Minuten al dente kochen und gieße sie anschließend ab. Wasche Paprika, Karotte und Tomate und schneide sie in grobe Würfel. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe und schneide sie in feine Stücke.
  2. Erhitze eine tiefe Pfanne mit Öl und gib das geschnittene Gemüse hinein. Lass es für 2 bis 3 Minuten leicht anbraten. Lösche es anschließend mit Tomaten aus der Dose und Wasser ab. Gib die italienische Gewürzmischung und die Chiliflocken dazu und lass es für 10 Minuten köcheln. Heize den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor und lege schon mal eine Auflaufform bereit. Rühe die gegarten Rigatoni zu der Tomaten-Mischung und schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab. Fülle die Nudeln in Deine Auflaufform.
  3. Gib die Sojasahne und das Öl zusammen mit Salz und Pfeffer in einen Topf und erhitze die Masse auf niedriger Stufe, bis sie eine zähflüssige Konsistenz hat. Die Masse darf nicht kochen! Gib den veganen Streukäse nun über die Rigatoni und backe den Auflauf für 15 Minuten.
Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.