Selbstgemachtes Roggen-Knäckebrot

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Detox
  • Ernährungsform Vegan

Roggen ist nicht nur im Sauerteigbrot der absolute Hammer. Auch in dieses selbst gemachte Knäckebrot passt es ganz besonders gut hinein. Es verleiht dem Knäckebrot seinen besonderen Geschmack und gilt auch als Vitamin-E-Booster.

30
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 4 Portionen

Comment
1.721 kcalEnergie
Comment
71 gEiweiß
Comment
174 gKohlenhydrate
Comment
82 gFett

Zutaten

Portionen
+
  • 30 g Walnüsse
  • 40 g Kürbiskerne
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 35 g Sesam
  • 35 g Leinsamen
  • 120 g Vollkorndinkelmehl
  • 120 g Roggenmehl
  • Salz
  • 360 ml Wasser

Utensilien

1 Backblech , 1 Backpapier , 1 Küchenmesser , 1 Schneidebrett , 1 Schüssel , 1 Kochlöffel

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Ober- und Unterhitze, vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen. Kürbiskerne und Walnüsse grob zerkleinern und in eine große Schüssel füllen.
  2. Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, die beiden Mehlsorten sowie das Salz und die zerkleinerten Nüssen in die Schüssel füllen. Das Wasser hinzugeben und mit dem Kochlöffel zu einem klebrigen Teig verrühren. Die Masse auf das Backblech geben und dünn mit dem Löffel (ca. 2 bis 3 mm) verstreichen. Nach 20 Minuten backen, das Backblech herausholen und in etwa gleich große Stücke schneiden. Für weitere 5 bis 10 Minuten backen. Wenn du magst, kannst Du die Knäckebrot-Stücke noch umdrehen und sie für weitere 5 bis 10 Minuten backen. Dadurch werden sie von beiden Seiten knusprig. Komplett abkühlen lassen und genießen.

Tipp

Süß, herzhaft odervielleicht eine Kombination aus beidem? Belege Dein selbstgebackenes Knäckebrot ganz nach Deinem Geschmack. Wir lieben es mit unserem Homemade Kakao-Schokoladen-Aufstrich!

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.