Vegane Pfannkuchen mit Kiwi und Pistazien

0 Bewertungen
  • Ernährungsform Detox
  • Ernährungsform Vegan

Vitamin K-Booster: Wenn Pfannkuchenduft die Luft erfüllt werden Kindheitserinnerungen wach. Diese leckeren veganen Pfannkuchen sättigen gut und liefern Dir eine Extraportion Vitamin K und Vitamin C.

20
  • Like
  • Share
  • Drucken

Nährwerte für 1 Portion

Comment
579 kcalEnergie
Comment
19 gEiweiß
Comment
64 gKohlenhydrate
Comment
27 gFett

Zutaten

Portion
+
  • 35 g Haferflocken (fein)
  • 35 g Dinkelmehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 125 ml Haferdrink
  • 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 Kiwi
  • 2 TL Rapsöl
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 2 TL Honig

Utensilien

1 Multizerkleinerer, 11 Messbecher, 1 Küchenmesser, 1 Schneebesen, 1 Teelöffel, 1 Schüssel , Beschichtete Pfanne , Pfannenwender

Zubereitung

  1. Mahle die Haferflocken mithilfe des Multizerkleinerers zu feinem Hafermehl.
  2. Messe 125 ml Haferdrink und 50 ml Mineralwasser in dem Messbecher ab. Mische 40 g Dinkelmehl mit 1 Messerspitze Backpulver in einer kleinen Schüssel. Rühre das Hafermehl und das Dinkelmehl mit dem Schneebesen in die Flüssigkeit. Gib 2 TL Honig dazu, rühre alles nochmals gut durch und lass den Teig 10 Minuten quellen.
  3. Schäle die Kiwi und schneide sie in Scheiben.
  4. Erhitze nacheinander etwas Öl in die Pfanne, gib etwas Teig hinein, lass den Teig zu einem dünnen, runden Kreis zerlaufen. Backe so nacheinander 2 bis 3 Pfannkuchen aus. Wende die Pfannkuchen zwischendurch einmal.
  5. Richte die Pfannkuchen mit den Kiwischeiben auf den Tellern an. Träufle am Schluss den Honig darüber und bestreue die Pfannkuchen mit Pistazien.

Tipp

Statt Haferdrink kannst Du natürlich auch jede andere vegane Milchalternative wie z.B. Mandel-, Soja- oder Reismilch verwenden.

Wie hat dir das Rezept gefallen? Bewerte jetzt.